Plagiate & Beschlagnahmungen

England: Spektakuläre Beschlagnahmungen im Millionenwert

In Manchester beschlagnahmen Behörden rund 200 Tonnen mutmaßlich gefälschter Waren im Wert von geschätzt 500 Millionen Pfund (circa 582 Millionen Euro). Aufgedeckt wurden auch zwei Fabriken, die gefälschtes Parfüm herstellten.

Beschlagnahmungen im Millionenwert

In einer Lagereinrichtung in Manchester durchsuchten lokale Behörden laut eigenen Angaben 55 Lager-Einheiten mit gefälschten Waren. Sie beschlagnahmten dabei rund 200 Tonnen mutmaßlich gefälschter Artikel in einem geschätzten Wert von rund 500 Millionen Pfund (circa 582 Millionen Euro). Bei der großangelegten Durchsuchung arbeiteten über 60 Beamte und Mitarbeiter verschiedener britischer Behörden zusammen, darunter die North West Police Intellectual Property Crime Unit, die City of London Polices‘ Intellectual Crime Property Unit, Trading Standards, Border Force und Immigration Enforcement.

Zwei Fabriken und Equipment zur Produktion für gefälschtes Parfüm wurden in einer Reihe von Lagerräumen während des Einsatzes in der Lagereinrichtung aufgedeckt. Beamte beschlagnahmten auch Ausrüstung sowie Chemikalien wie etwa Waschbenzin und Bildschirmreiniger, die auch in den zur Herstellung der Parfüm-Fälschungen genutzten Räumlichkeiten gefunden wurden, so die Behörden.

Sichergestellt wurden darüber hinaus zahlreiche weitere mutmaßliche Fälschungen, etwa Schuhe, Kleidung, Handtaschen, Uhren, Make-up, Sonnenbrillen, Batterien, Kopfhörer sowie Mobiltelefone und Laptops. Gefälschte Markenetiketten waren ebenfalls unter den beschlagnahmten Artikeln; diese würden oft separat importiert und erst dann auf gefälschte Kleidung und Schuhe aufgenäht, um die Waren so als angebliche Originale auszugeben.

Bei den Ermittlungen konnten mutmaßliche Verbindungen zu Gruppen der organisierten Kriminalität aufgedeckt werden. „Diese Operation wird die organisierte Kriminalität, die mit gefälschten Waren zu tun hat, empfindlich gestört haben“, so Police Constable Anthony Cregan von der North West Police Intellectual Property Crime Unit, der die Ermittlung leitet. Ebenso ruft er zur weiteren Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema Fälschungshandel auf.

Um illegale Aktivitäten in Selfstorage-Lagerräumen einzudämmen, wurde im Vereinigten Königreich kürzlich eine neue Kampagne gestartet, an der sich bereits zahlreiche Lagerhäuser beteiligen.

 

Quelle:

City of London Polizei

Artikel in Kooperation mit dem Anti-Piracy Analyst, Ausgabe Oktober 2021

Autor/in

Sabine Carrell, International Communications Manager bei SCRIBOS

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Brand Protection-Experten Christoph Stegemann, um Ihre Marke und Ihren Umsatz zu schützen. 

Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:
+49 152 083225 26