Plagiate & Beschlagnahmungen

USA: Fälschungen im Millionenwert beschlagnahmt

Customs officers in the USA just confiscated tens of thousands of counterfeit goods in shipments from Asia. They included counterfeit medicines, fashion items and electronics; the value of the goods seized is estimated at several million dollars.

USA: Fälschungen beschlagnahmt

Beamte der U.S. Customs and Border Protection (CBP) beschlagnahmten im Juni mehrere bemerkenswerte Sendungen mit Zehntausenden Fälschungen, bei Aktionen in den US-Staaten Kalifornien und Kentucky. Die aus China und Hong Kong stammenden Sendungen enthielten gefälschte Pharmazeutika, Modeplagiate und nachgemachte Elektronikartikel.

Rund 58.000 Fälschungen stoppten Beamte der CBP gemeinsam mit Beamten der Homeland Security Investigations (HSI) am Hafen Long Beach/Los Angeles. Die aus China stammende Seefrachtsendung enthielt neben einer großen Menge gefälschter Potenzmittel auch rund 10.000 gefälschte Bekleidungsprodukte und Schuhe. Diese verletzten die Markenrechte bekannter Luxushersteller und Sportmarken, darunter etwa Dior, Versace, Gucci und Nike. Der Originalwert der gefälschten Artikel wird auf rund 12,7 Millionen US-Dollar (10,8 Millionen Euro) geschätzt. „Die CBP bildet zusammen mit unseren strategischen Partnern HSI und LAPD eine gemeinsame Front gegen transnationale kriminelle Organisationen, die versuchen, gefälschte Waren zu schmuggeln“, so Carlos C. Martel, CBP Director of Field Operations, Los Angeles.

Mehrere weitere, aus Hong Kong stammende Sendungen mit über 800 gefälschten Kopfhörern beschlagnahmten zudem Beamte in Louisville, Kentucky. Die Sendungen waren für verschiedene Empfänger in den USA und Kanada bestimmt. Experten des Electronics Center of Excellence and Expertise bestätigten, dass es sich um Fälschungen handelte, die die geschützte dreidimensionale Form der Apple AirPods verletzten. Der Wert der Originalwaren wird auf rund 330.000 US-Dollar (rund 280.600 Euro) beziffert, so die Behörden. „Fälscher sind gerissen und folgen Trends in der Nachfrage der Verbraucher, einschließlich der hohen Nachfrage nach Unterhaltungselektronik während der Pandemie“ erklärte John P. Leonard, CBP Acting Executive Assistant Commissioner für das Office of Trade. Bereits im Mai beschlagnahmten Beamte in Cincinnati eine Sendung mit rund 36.000 gefälschten Apple AirPods sowie eine Sendung mit weiteren rund 23.900 Plagiaten nur rund eine Woche später.

 

Quelle:

CBP

Artikel in Kooperation mit dem Anti-Piracy Analyst, Ausgabe Juli 2021

Autor/in

Sabine Carrell, International Communications Manager bei SCRIBOS

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Brand Protection-Experten Christoph Stegemann, um Ihre Marke und Ihren Umsatz zu schützen. 

Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:
+49 152 083225 26